Datenbank mit ca. 7000 historischen Gemüsesorten

Die Datenbank „Historisch genutztes Gemüse“ des Bundesamts für Landwirtschaft und Ernährung (PGRDEU, Pflanzengenetische Ressourcen in Deutschland) stellt umfangreiche Informationen zu rund 7000 alten Gemüsesorten online bereit: Sortensteckbriefe, Angaben zu Saatgutverfügbarkeit und zur Registrierung im EU-Sortenkatalog, Bilder, Fotos und Literaturstandorte.

Gesucht werden kann in der Datenbank nach wissenschaftlichen Namen sowie nach der Deutschen Bezeichnung der jeweilig gesuchten Sorte.

Die Datenbank unterscheidet in 5 Kategorien:

Rote Liste Sorte (RL): Rote-Liste Sorte ist eine gefährdete Gemüseart, -varietät und/oder –sorte, besitzt aktuell keine Sortenzulassung, Saatgut ist bei Genbank oder NGO verfügbar

Traditionssorte (TS): Traditionssorte ist nicht unmittelbar gefährdet.
Aktuell zugelassene Sorte.

Verschollene Sorte (VS): Verschollene Gemüseart, -varietät und/oder –sorte, besitzt
aktuell keine Sortenzulassung, und es ist kein Saatgut verfügbar.

Erhaltungssorte (ES): Erhaltungssorte ist bedingt gefährdet.
Aktuell zugelassen als Erhaltungssorten.

Amateursorte (AS): Amateursorte ist bedingt gefährdet.
Aktuell zugelassen als Amateursorten.

Folgende Sorten der Datenbank finden sie unter anderem auch in der Genbänkle-Datenbank:

– Neckarperle (RL)
– Paas Lintorfer Frühe (RL)
– Enßles Schwabenland m.F. (VS)
– Rote Kugel (TS)
– Sauerampfer von Belleville (RL)
– Fürst Engalitscheff (VS)
– Brauner Trotzkopf (RL)
– Stuttgarter Riesen (TS)
– Neckargold (TS)

Quelle: 30.05.2018 https://pgrdeu.genres.de/rlistgemuese, Bundesamt für Landwirtschaft und Ernährung

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail